Navigation
Malteser Bad Laasphe

5 neue Rettungshelfer für den Malteser Hilfsdienst Bad Laasphe

Die theoretische Prüfung ist schon einmal geschafft, das Rettungswachenpraktikum folgt jetzt....

03.11.2018

Es war ein langer Weg, aber schlussendlich haben 5 Mitglieder des Malteser Hilfsdienstes aus Bad Laasphe die Prüfung zum Rettungshelfer NRW abgelegt. Der Rettungshelfer NRW bildet die Einstiegsqualifikation im Rettungsdienst und ist ausgerichtet auf die Funktion der Fahrerin oder des Fahrers des Krankentransportwagens, auch KTW genannt.

In einem vom Malteser Bildungszentrum Dortmund betreuten Lehrgang haben die Teilnehmer in 80 Theoriestunden verschiedene allgemeinmedizinische Themen wie Anantomie, Krankheitslehre und Medikamentenkunde vermittelt bekommen. Auch verschiedene Punkte der Notfallrettung wurden thematisiert. Zwar ist die Funktion eines Krankentransportwagens nicht unmittelbar die Notfallrettung eines Patienten, aber der Einsatz ist dennoch möglich.

Unsere 5 Absolventen Anna-Lena Bade, Denise Müller, Sarah Six, Karsten Müller und Sascha Lüdtke erwartet nun noch das 80-stündige Rettungswachenpraktikum, in dem mindestens 20 Einsätze absolviert werden müssen. Mindestens 5 Notfalleinsätze sind dabei ebenfalls Pflicht. Alles in allem kein leichter Weg, welche die Teilnehmer bisher neben ihrem Berufsleben gegangen sind.

Der Malteser Hilfsdienst Bad Laasphe wünscht allen Prüflingen eine gute Zeit im Praktikum! 

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE66370601201201216270  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7